Angenehmes Wohnen im Holzhaus

Angenehmes Wohnen im Holzhaus

Das Wohnambiente in einem Holzhaus ist kaum zu übertreffen. Die Häuser bieten ein warmes, angenehmes und gesundes Wohnklima. Weitere Vorteile von Holzhäusern und dem Baustoff Holz sind unter anderem, dass Holz ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff ist, der eine gute Ökobilanz aufweist. Letztere ist auch ein grosser Vorzug der fertigen Gebäude, denn sie benötigen dank der guten isolierenden und wärmedämmenden Wirkung des Holzes im Winter weniger Heizenergie. Im Sommer hingegen ist das Raumklima angenehm kühl und komfortabel. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Bauprojekte schnell und effizient umgesetzt werden können.

Holz ist ein Naturprodukt. Doch auch wenn es vor der Verarbeitung im Haus lange gelagert wird, arbeitet es später im Gebäude, bewegt sich und reagiert auf äussere Umwelteinflüsse, wie veränderte Luftfeuchtigkeit und Wetterumschwünge. Auch Holzwürmer und Schimmelpilze können sich beispielsweise im natürlichen, hölzernen Baustoff breit machen. Es ist wichtig, dass der Besitzer eines Holzhauses sich ständig um die Pflege und Wartung des Gebäudes kümmert und das Holz unter anderem regelmässig lackiert, um Schädlingen und Schäden vorzubeugen.

Keine Panik bei Wasserschäden

Ein Wasserschaden oder ein Feuchtigkeitsproblem im Holzgebäude kann ein Grund für eine Holzhausrenovation werden, wenn das Material falsch behandelt wurde. Eine falsche Holzbehandlung oder Lasur des eingesetzten Baumaterials kann dazu führen, dass die natürliche Feuchtigkeitsaufnahme und –abgabe des Holzes gestört wird. In diesem Fall kann es zu Feuchtigkeitsschäden im Holz kommen. Wurde der Baustoff jedoch richtig behandelt und das Holz vor der Bearbeitung lange gelagert und gut getrocknet, sind Wasserschäden eigentlich einfacher zu beheben als in konventionellen Gebäuden. Das Holz nimmt die Nässe zunächst auf, trocknet bei gutem Luftaustausch im Haus aber relativ einfach wieder ab. Bei grösseren Wasserschäden, läuft das Wasser durch die Holzkonstruktion nach unten, sammelt sich an der tiefsten Stelle des Gebäudes und kann dort zum Beispiel mit einem Wasserstaubsauger aufgenommen werden. Die Teile der Holzkonstruktion, die auf dem Weg des Wassers nach unten nass geworden sind, geben die Feuchte wieder ab. Der Trocknungsprozess kann durch gutes Lüften und Heizen gefördert werden.

Holzhaus pflegen, sanieren und renovieren

Kleinere Reparaturen sowie die regelmässige Wartung und Pflege des Holzhauses kann der Hausherr meist selbst durchführen. Für eine gross angelegte Sanierung und Renovation empfiehlt es sich, einen Spezialisten für Holzbau oder Zimmerei an die Seite zu holen. Dabei untersuchen die Profis alle Bauteile und Konstruktionsgruppen auf etwaige mechanische Schäden, Schädlingsbefall, Schimmel oder verfaulte Stellen. Es werden auch wichtige Holzkonstruktionen, die unter Putz liegen, freigelegt und kontrolliert. Nach der Bestandsaufnahme werden die Schäden und Mängel systematisch behoben und das Holzgebäude professionell saniert.

Die Schindler & Scheibling AG aus Uster im Kanton Zürich ist ein erfahrener Partner für die Pflege, Wartung und Reparatur von Holzhäusern. Die erfahrenen Holzbau-Profis helfen bei Umbauten, Renovationen und Sanierungen.

Werbung

Holzhaus bauen in der Region Zürich

Webtipps / Quellen / Werbung