Bauabnahme vereinbaren

Im Vertrag eine ordentliche Bauabnahme vereinbaren

Es empfiehlt sich, bereits im Kauf-, Werk- oder Generalunternehmervertrag eine ordentliche Bauabnahme zu vereinbaren. Vorgenommen wird diese nach Fertigstellung eines Baus, indem der Ersteller gemeinsam mit dem Bauherrn das Bauwerk prüft.

Nach erfolgreicher Bauabnahme geht das Bauwerk – wie gesehen – in die Obhut des Bauherrn über. Dieser trägt ab diesem Zeitpunkt die Verantwortung dafür. Deshalb ist es wichtig, alles genau zu prüfen, dies zu protokollieren mit der Unterschrift beider Parteien zu bestätigen. Ab dem Tag der Abnahme beginnen die Garantiezeit und die Verjährungsfrist für Mängelrechte.

Nachfolgende Checkliste soll dem Bauherrn helfen, an alle wichtigen Punkte der Abnahme zu denken (Quelle: bauszene.ch)

Stockwerkeigentümer sind Miteigentümer einer Liegenschaft

Beim Erwerb von Stockwerkeigentum hat der Käufer besonderes Augenmerk auf seine neu erworbene Wohnung. Dabei kann in Vergessenheit geraten, dass er Miteigentümer einer ganzen Liegenschaft ist, was auch die allgemeinen Bereiche beinhaltet (wie z.B. Garage, Dach, Umgebung etc.). Deshalb ist es wichtig, sich auch dafür genügend Zeit zur Begutachtung zu nehmen.
Bauabnahme trotz Mängel?

Werden bei der Prüfung kleinere, unwesentliche Mängel festgestellt, erfolgt die Bauabnahme trotzdem. Der Unternehmer muss diese aber in angemessener Frist beheben. Bei wesentlichen Mängeln, die ein Benutzen der Immobilie im üblichen Rahmen nicht ermöglichen, wird die Bauabnahme normalerweise vertagt. Es wird ein Termin für die Mängelbehebung festgelegt und dann das Werk erneut geprüft.

Uneinigkeit

Sollte der Bauherr mit dem Ersteller über eventuelle Mängel und deren Behebung nicht einig werden, ist es wichtig, dies festzuhalten. Der Bauherr hat somit die Möglichkeit, einen unabhängigen Experten beizuziehen oder ein Gutachten bei einem Fachverband anzufordern. Für Laien ist schwierig zu erkennen, ob eine Arbeit fachgerecht ausgeführt wurde. Aus diesem Grund sollte man in Erwägung ziehen, bereits zur Bauabnahme einen unabhängigen Fachmann zu bestellen. Die Kosten für eine solche Unterstützung bewegen sich in etwa zwischen Fr. 400 bis Fr. 1400 (je nach Zeitaufwand des Beraters – Stundenansatz ca. Fr. 180.–). (Quelle: Beobachter.ch)

Eine Investition, die sich lohnen könnte – finanziell, und um die eigenen Nerven zu schonen.

Das Thema Bauabnahme auf Haus-Planen.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.