Finanzielle Unterstützung – Möglichkeiten

Finanzielle Unterstützung

Eine energieeffiziente Gebäudesanierung muss nicht zwingend das Budget sprengen. Sowohl Kantone als auch Bund sprechen für die Realisierung vieler energetischer Massnahmen einen Förderbetrag. Seit 2010 gibt es das Gebäudeprogramm (www.dasgebaeudeprogramm.ch), unter dem sich die Konferenz kantonaler Energiedirektoren sowie die Bundesämter für Energie und Umwelt zusammengeschlossen haben.

Kantone als auch Bund sprechen für die Realisierung vieler energetischer Massnahmen einen Förderbetrag.Das Ziel ist ein möglichst einfaches und kundenfreundliches Modell für die Verteilung der Gelder, die zu einem grossen Teil aus der CO2-Abgabe stammen. Alleine im dritten Quartal 2010 sind über 8000 Gesuche für Fördergelder eingegangen. Die durchschnittlich beantragte Summe betrug 8910 Franken. Auch Banken unterstützen energieeffiziente Sanierungen. Einige bieten dafür günstigere Hypotheken an.