Luftaufnahmen, Luftbilder, dank Drohnen?

Dank Drohnen grenzenlose Freiheit über den Wolken?

Es ist ein Ohrwurm, der sich hartnäckig im Gehirn festsetzt, sobald er mal im Radio gespielt wird. Der Dauerbrenner vom deutschen Liedermacher Reinhard Mey. «Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein». Dieser Song gewinnt zusätzlich an Bedeutung, wenn man im Flugzeug sitzt und die Welt von oben betrachtet. Dann ist dieses Gefühl der grenzenlosen Freiheit sehr intensiv spürbar.

Von oben herab hat man den Überblick

Im oft hektischen (Berufs)Alltag wünscht man sich oft einen besseren Überblick. Denn wissen, wo man steht und woran man ist, hilft, die Lage besser einzuordnen. Der Blick von oben ermöglicht dies und er liegt im Trend. Mit Drohnen Flugbilder zu machen, ist in. Meist als Hobby, das zusätzliche Einnahmen ermöglicht, unterliegt es einer Gesetzgebung, die die Privatsphäre schützen soll und noch in den Kinderschuhen steckt. Flugbilder zu machen ist auch eine Herausforderung des verantwortungsvollen Umgangs.

Wie Drohnen eingesetzt werden können

Was ist öffentlich und was ist privat? Beim Fotografieren ist es in der Regel so, dass man Menschen, die klar im Zusammenhang mit einem bestimmten Objekt stehen (z.B. am Bahnhof oder als Touristen vor dem Eiffelturm) ohne Bewilligung fotografieren darf. Doch aufgepasst, der Zoo zum Beispiel ist privates Eigentum. Fotos der Tiere bedürften eigentlicher einer Bewilligung durch die Besitzer. Insbesondere bei einer späteren kommerziellen Nutzung. Das WWW hat es mit sich gebracht, dass man manches macht, ohne sich vorher Gedanken über die rechtliche Lage zu machen. Es kann nicht sein, dass Drohnen wie bei einem Brand in Kalifornien genutzt werden, um das Spektakel zu filmen und die dabei die Feuerwehr behindern. Daher braucht es Regeln. Auch für Drohnen oder besser gesagt für ihre Besitzer.

Drohnen haben etwas Bedrohliches an sich

Wir sind sensibilisiert. Das hat die Überwachung via Kameras und Internet mit sich gebracht. Wer liebt es schon, wenn eine Drohne vor dem Fenster durchfliegt und Dinge filmt, die niemanden etwas angehen? Big Brother is watching you – das brauchen wir definitiv nicht! Es gibt Grenzen. Doch Drohnen können auch sinnvoll eingesetzt werden. Zum Beispiel auf Baustellen. Als gefilmtes Bauprotokoll. Sie können für Hotels eingesetzt werden und coole Bilder aus dem Touristengebiet für die Hotelwebseite erstellen. Es gibt viele Möglichkeiten, wenn entsprechend Rücksicht genommen wird. Wenn wir einander den notwendigen Respekt zollen. Das ist eine Frage der inneren Einstellung.

Ebenfalls auf Haus-Planen.ch: Bilder mit Drohnen – Luftaufnahmen für die Sicherheit auf Baustellen

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.