Indoor Spielturm – die Allwettervariante

 

Spielplatz – entwicklungsfördernd und betreuend

Eltern von Kleinkindern wissen, wie wichtig Spielplätze in Einkaufszentren sind. Noch viel wichtiger als Outdoor- sind Indoor-Spielplätze. Wer einen Grosseinkauf machen will, möchte dies ohne die Kinder machen. Der Grund liegt auf der Hand, insbesondere Kleinkinder haben oft nicht die nötige Geduld und fordern die Nerven ihrer Eltern. Betreute Indoor-Spielplätze sind deshalb ein Mehrwert. Schon ein einfacher Spielturm bietet ein Anreiz für die Kids. Doch damit nicht genug. Spieltürme und andere Spielgeräte können auch im eigenen Heim, wenn genug Platz vorhanden ist, oder bei Überbauungen mit mehreren Wohneinheiten ein Thema sein. Niemand geht gerne bei eisigen Temperaturen oder Dauerregen nach draussen. Indoor Spielplätze bieten eine sinnvolle Alternative zu stundenlangem Computerspiel.

Spielturm Zugang zeitlich begrenzen

Der Spielturm sollte nicht dauerhaft zugänglich sein, weil er sonst für die Kids an «Wert» verliert. Der Zugang zu diesem aussergewöhnlichen Spielgerät zu Hause kann zeitlich begrenzt sein. Zum Beispiel am Samstag- oder Sonntagmorgen. Dann, wenn Vater und Mutter ausschlafen möchten. Ein Spielturm im Eigenheim ist eine sinnvolle Investition, wenn sie sinnvoll eingesetzt wird.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.