Der externe Hauswart – ein geschultes Auge sieht viel

Hauswart – intern oder extern

Der externe Hauswart – ein geschultes Auge sieht viel

Wer für die Verwaltung einer Überbauung zuständig ist, weiss, es gibt laufend Anfragen und Anrufe von Bewohnern, denen etwas aufgefallen ist. Ein Schaden an einem Fenster. Die Heizung, die nicht richtig läuft. Das Garagentor, das einmal mehr nicht funktioniert. Die Liste mit laufend gemeldeten Mängeln kann unendlich sein. Darum ist für einen Hauswart, der direkt vor Ort wohnt, Feierabend manchmal ein Fremdwort. Ist der Hauswart in den Ferien, muss eine Vertretung organisiert werden. Wer nicht regelmässig in der Hauswartung tätig ist, kann während der Vertretungszeit an Grenzen stossen. Manchmal hilft es, auf eine externe Hauswartung zuzugreifen. Dies hat viele Vorteile.

Allezeit bereit, der Hauswart im Dienst.

Ein Hauswart ist sowohl für Firmen wie auch bei Überbauungen enorm wichtig.

Täglich Umgang mit Fragen zur Hauswartung

Eine externe Hauswartung reinigt und unterhält die Liegenschaft nach speziellen Vorgaben durch die Verwaltung. Sowohl innen, wie aussen. Auch wenn kleinere Reparaturen anstehen oder wenn Handwerker koordiniert werden müssen. Wer verschiedene Liegenschaften pflegt, erkennt Schadensfälle sofort und weiss, wie sie behoben werden können. Man profitiert vom Blick eines Fachmanns. Erfahrung erkennt auch frühzeitig mögliche Gefahrenzonen. Ein weiterer grosser Vorteil einer externen Hauswartungsfirma ist die Präsenzzeit. Ferien sind kein Thema, weil mehrere Mitarbeiter Hauswartdienste übernehmen. Somit ist auch die Fehlerquote kleiner, weil immer jemand Professionelles zuständig ist.

Vorbeugen und Werterhaltung

Eine Liegenschaft ist den verschiedenen Wetterbedingungen ausgesetzt und natürlich auch der Abnützung. Eine Türe, die ständig auf und zu geht, verschleisst schneller, wenn sie nicht regelmässig gepflegt wird. Das gleiche gilt beim Garten. Unkraut im Rasen vermittelt ein ungepflegtes Image der Überbauung. Eine Liegenschaft wird, wie vieles, nach Checklisten bewirtschaftet. Ziele sind Vorbeugung und Werterhaltung. Je nach Auftrag der Verwaltung. Doch nicht nur. Da sind noch die versteckten Gefahren. Für den Hauswart ist es wichtig, dass er frühzeitig reagiert, um Unfälle zu verhindern. Zum Beispiel, wenn sich Wasser auf einem Weg ansammelt, weil sich der Boden abgesenkt hat. Besonders im Winter bedeutet dies Glatteisgefahr.

Ein weiterer grosser Vorteil einer externen Firma – man kann die Hauswartung „gesorgt“ geben. Spezialisten können mit herausfordernden Rückmeldungen von Bewohnern besser umgehen, als jemand, der immer mitten drin ist und sich somit weniger abgrenzen kann.

Beispiel Firma, die Hauswartungen in der Region Zürich anbietet

Aplus-Hauswartung.ch

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.